Zukunftswerkstatt Kultur – Einladung zum 17. Oktober, 19 Uhr

„Zukunftswerkstatt Kultur“ ist die erste der Veranstaltungen dieser Art, die der CDU-Stadtverband anbieten möchte. In der Galerie Doris T., Kaiserstr. 29 in St. Ingbert (über der Café-Stube), soll am Mittwoch, den 17. Oktober, ab 19 Uhr diskutiert werden, in welcher Weise Privatinitiativen und städtische Kulturaktivitäten besser vernetzt werden könnten. Dabei steht über allem steht die Frage, wie es um die Kultur in unserer Stadt steht, denn kulturelle Veranstaltungen können viele Menschen in unsere Stadt locken. Kultur lebt davon, dass sich viele Menschen einbringen. 

Kultur umfasst unter anderem die Bereiche Bildende Kunst, Musik, (Heimat)Literatur, Theater, Kino und Film, vor allem, in unserer Region. Wo liegen unsere Stärken und Schwächen, wie sieht unser kulturelles Miteinander in der Zukunft aus? Welche Projekte stehen an? Welche Aufgabe, welche Verantwortung kann die Politik dabei übernehmen? Ein Anfang wurde schon gemacht mit der Zur-Verfügung-Stellung von Geldern im städtischen Haushalt, die die Anschaffung kultureller Werke in diesem Jahr ermöglicht haben.

Mit uns diskutieren nach dem Empfang Doris Tabillion, Galeristin und Künstlerin, Jörn Michaely (Jung-Regisseur) und Fabian Roschy, Festivalleiter, „Junger Film“, Christa Strobel, Germanistin, Leiterin der VHS-Nebenstelle Hassel und langjährige Leiterin der Theater-AG des Albertus-Magnus-Gymnasiums. Die Moderation übernimmt der St. Ingberter Ortsvorsteher Ulli Meyer.

Zu diesem Meeting sind alle Bürgerinnen und Bürger, Kulturschaffenden und –interessierten herzlich eingeladen. Es besteht ebenso die Möglichkeit, die aktuelle Ausstellung in der Galerie zu betrachten.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Neues veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.