Volles Haus beim Neujahrsempfang in Rentrisch

Die CDU Rentrisch konnte bei ihrem Neujahrsempfang am 14.01.2018 zahlreiche Gäste aus der Bevölkerung, den örtlichen Vereinen und Gewerbetreibenden sowie aus der Kommunalpolitik begrüßen (Siehe auch die Fotogalerie: Fotos: Manfred Agatter)

Die Vorsitzende, Nadine Müller, erinnerte an ihr Motto des letztjährigen Empfangs: „Was lange währt – wird endlich besser“. So könne man nun auf die Realisierung oder zumindest den Beginn zahlreicher Maßnahmen zurückblicken, die die CDU auf den Weg gebracht habe. Der Rundweg in der Talaue ist nun durch die Fertigstellung des letzten Bauabschnitts und den Anschluss an den Wasserlehrpfad angelegt. Es folgen noch Verschönerungen, beispielsweise Sitzgelegenheiten, entlang der Wegstrecke. Die Verkehrsberuhigung im Dudweilertal wurde neu gestaltet. Hier möchte die CDU weitere Vorkehrungen, insbesondere die Installation eines mobilen Gerätes zur Geschwindigkeitsanzeige, verwirklichen, um das Ziel der größtmöglichen Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer und die Anwohner vollständig zu erreichen. Der Umbau der ehemaligen Grundschule hat mit ersten vorbereitenden Arbeiten bereits begonnen. Nadine Müller betonte, dass die Rentrischer CDU diese Maßnahme immer ausdrücklich befürwortet habe und gleichzeitig auf die Schaffung von Ersatzräumlichkeiten für die örtlichen Vereine dringe. Im Übrigen sei auch die Durchführung des Dorffestes während der Bauarbeiten zweifellos gesichert.

Mit besonderer Spannung verfolgten die Gäste einen Bericht des – nach erfolgter Arrondierung – für die Talaue neu zuständigen Jägers, Herrn Weber. Er beschrieb die angetroffene Situation und gab detaillierte Einblicke in seine Aktivitäten. Aufgrund der enormen Anpassungsfähigkeit der Tiere könne er zwar nichts versprechen, er sei jedoch optimistisch, zur Verbesserung der Lage beitragen zu können.

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im St. Ingberter Stadtrat, Dr. Frank Breinig, verwies auf die sachorientierte und vorausschauende Politik der CDU und erläuterte Details zum jüngst beschlossenen Doppelhaushalt 2017/2018. Die CDU-Fraktion verfolge unter anderem das Ziel einer gleichmäßigen Berücksichtigung aller Stadtteile und habe daher die Bereitstellung von finanziellen Mitteln zur Verbesserung der Parksituation am Spielplatz Klapperbrunnen durchgesetzt.

Als Hauptredner war der Generalsekretär der CDU Saar und neu gewählte Bundestagsabgeordnete, Markus Uhl, nach Rentrisch gekommen. Er überbrachte die Grüße der Ministerpräsidentin und erläuterte die Inhalte des jüngst verhandelten Sondierungspapiers. Er bezeichnete die Vereinbarung als sehr gute Grundlage für die Koalitionsverhandlungen, die die CDU anstrebe. Auch die ebenfalls neu gewählte Landtagsabgeordnete aus dem Saarpfalzkreis, Jutta Schmitt-Lang, übernahm ein Grußwort.

In dem festlichen Rahmen der Veranstaltung wurden auch langjährige Mitglieder für ihre Verdienste geehrt. So konnten Annemarie Ferchel und Stefan Paulus die Glückwünsche für 25-jährige Mitgliedschaft sowie Rudi Frey für 40-jährige Mitgliedschaft entgegennehmen.

Der Neujahrsempfang der CDU wird bereits in guter Tradition von den Sternsingern besucht, die wiederum einen ansehnlichen Spendenbeitrag für ihre diesjährige Hilfsaktion einsammeln konnten. Ebenfalls in guter Tradition überreicht die CDU eine Spende aus dem Erlös der St. Martins-Veranstaltung in Rentrisch. In diesem Jahr konnten die Vertreter der katholischen Kirchengemeinde Heilige Familie einen Betrag von 300,00 € entgegennehmen, der die anstehende Renovierung der Kirchenorgel unterstützen soll.

Beim Neujahrsempfang in Rentrisch gab es Informationen über die Bundes-, Landes- Kommunalpolitik und die Politik vor Ort, außerdem sammelt die Sternsinger und die Mitglieder wurden geehrt.  (Bericht folgt) S.u. Bildergalerie; Fotos: Manfred Agathe

Dieser Beitrag wurde unter Neues veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.