CDU-Ortsvorstand St. Ingbert-Mitte besichtigt das Römermuseum Schwarzenacker und lädt danach zur politischen Diskussion

Der CDU-Ortsvorstand St. Ingbert-Mitte lädt zu einer kostenlosen Führung am Sonntag, 21. Oktober 2018 um 14:00 Uhr, am Haupteingang und kostenlosen Parkplatz des Freilicht- und Römermuseums Homburg-Schwarzenacker (Homburger Straße 38, 66424 Homburg) ein. Dr. Florian Müller, langjähriger Ausgrabungsleiter von Reinheim und versierter Kenner und Fachmann auf dem Gebiet der gallorömischen Siedlungsgeschichte wird die Teilnehmer auf die Reise in eine bewegte saarländische Vergangenheit führen.

Die Stadt St. Ingbert wie der gesamte Bliesgau befanden sich vor 2000 Jahren im Siedlungsgebiet der Römer, St. Ingbert wie auch Schwarzenacker bei Homburg an einem bedeutenden Handelsweg des Römischen Reiches. Im Jahr 275/276 n. Chr. überfallen die Alemannen die unter Kaiser Augustus gegründete, quirlige Handelsstadt Schwarzenacker und legen alles in Schutt und Asche. Einige Häuser und Kellergewölbe haben den Ansturm überstanden, der Grundriss einer italisch-römischen Stadtplanung ist aber noch deutlich zu sehen, bis heute. Obwohl in den Jahren nach der Zerstörung Schwarzenacker wieder besiedelt und aufgebaut wurde – der ehemalige Glanz und die überregionale Bedeutung als Handels- und Verwaltungszentrum waren ein für alle Mal dahin. Die ursprünglich auf einer Fläche von 25-30 ha mit ca. 2.000 Einwohnern große Siedlung ist in Teilen als Freilichtmuseum wiederaufgebaut. Die freigelegten und teilweise rekonstruierten Gebäude, Häuserfassaden, Straßenzüge mit überdachten Gehsteigen und Abwasserkanälen vermitteln einen lebendigen Einblick in den Alltag einer gallorömischen Etappenstadt vor 2000 Jahren.

Auch wer die Ausgrabungsstätte bereits kennt, wird viele neue interessante und auch skurrile Geschichten kennen lernen und manches entdecken, das ihm bisher entgangen ist. Der Rundgang wird ca. 1,5 Stunden dauern. Im Anschluss daran findet um 15:30 Uhr im Konferenzraum des Römermuseums eine öffentliche Vorstandssitzung des CDU-Ortsverbandes mit politischer Diskussion statt (voraussichtliches Ende um 16:45 Uhr).

Der Ortsverband freut sich auf Anmeldungen (beim Ortsvorsitzenden Frank Luxenburger, Tel: 06894/8950405 oder per Email: Frank.Luxenburger@gmx.de) möglichst bis zum 19. Oktober 2018. Es werden gerne Mitfahrmöglichkeiten angeboten.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Neues veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.