CDU-Ortsverband St. Ingbert – Mitte betont die Wichtigkeit des Erhalts der Grünfläche und des Bolzplatzes an der Südschule!

Nachdem einige Parteien noch einmal für den Kommunalwahlkampf die Versiegelung der Grünfläche und des Bolzplatzes an der Südschule für den Wohnungsbau ins Spiel gebracht haben, spricht sich der CDU-Ortsverband St. Ingbert-Mitte wiederholt vehement gegen eine Verdichtung dieser Fläche aus. „Gerade die Starkregenereignisse im Sommer haben gezeigt, wie wichtig Versickerungsflächen sind; auch unter diesen Gesichtspunkten erscheint eine Bebauung der Fläche mit großen Wohnblöcken und Tiefgaragen kontraproduktiv!“, so der Ortvorsitzende der CDU St. Ingbert-Mitte Frank Luxenburger.

Außerdem fordert der CDU Ortsverband die Stadtverwaltung auf, gezielt der Versiegelung, gerade auch auf großflächigen Gewerbeflächen, entgegenzuwirken. „Wir erwarten in Zukunft verstärkt extreme Wetterereignisse. Es gilt hier frühzeitig, nicht nur seitens der Stadtverwaltung, sondern auch von Bürgern und Unternehmen, Vorsorge zu treffen, um so den verheerenden Auswirkungen des Starkregens wie in diesem Sommer entgegenzuwirken. Dieses Thema, so auch der Tenor der letzten Stadtratssitzung, wird uns auch weiterhin zunehmend beschäftigen“, so Luxenburger. Er dankte dabei noch einmal der Stadtverwaltung, die schon frühzeitig die Brisanz dieses Themas erkannt habe und durch bereits vollzogene Maßnahmen Schlimmeres verhindert habe.

Dieser Beitrag wurde unter Neues veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.